07/12/2018
EIGENTUMSERWERB IN DER REPUBLIK KROATIEN

Eignetumswerb in der Republik Kroatien

In der Republik Kroatien bestehen mehrere Möglichkeiten das Eigentumsrecht zu erwerben, nämlich:   aufgrund eines Rechtsgeschäftes aufgrund gerichtlicher Entscheidung oder Entscheidung anderen zuständigen Behörde im Wege der Erbfolge und aufgrund Gesetztes.   Um das Eigentumsrecht zu erwerben müssen nicht nur allgemeine Voraussetzungen aus dem Gesetz über das Eigentum und anderen dinglichen Rechten – das sind Fähigkeit von Sachen um das Eigentumsobjekt zu sein, Fähigkeit des Erwerbers um das Eigentumsrecht zu erwerben und gültigen Rechtstitel – sondern auch zusätzliche besondere Voraussetzungen, abhängig davon, was und wie erworben wird (bewegliche Sachen oder Immobilien). Um das Eigentumsrecht aufgrund eines Rechtsgeschäftes zu erwerben, müssen […]
16/08/2018
Kauf von Immobilien im Bau

Kauf von Immobilien im Bau

PRAKTISCHE PROBLEME Erstens sollte es erläutert werden, dass das Eigentum der Immobilie nicht durch den Abschluss und die Erfüllung des Kaufvertrages erworben wird, sondern nur durch die Eintragung des Eigentums im Grundbuch. Die Eintragung ist nicht automatisch, wie zum Beispiel die Berechnung der Grunderwerbsteuer, sonst muss die Partei dem zuständigen Grundbuchamt einen Kaufvertrag zur Durchführung vorlegen. Einige der häufigsten Probleme in der Praxis entstehen, wenn Baugesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) Immobilien an zukünftige Käufer verkaufen. Es handelt sich hauptsächlich um Gebäude in Bau, in denen die Käufer tatsächlich den Bau einer Wohnung finanzieren, bevor sie gebaut werden, und umgekehrt können […]
14/06/2018
Aufhebung des Miteigentums in Kroatien

Aufhebung des Miteigentums in Kroatien

Wenn mehrere Personen eine Immobilie nach Bruchteilen in ihrem Eigentum haben, so sind sie die Miteigentümer. Wenn nicht anderes festgestellt ist, sind sie Miteigentümer zu gleichen Teilen. Jeder Miteigentümer hat für seinen Anteil die Rechte und Pflichten eines Eigentümers. Das bedeutet, dass die Anteile veräussert und verpfändet werden können. Ein Käufer kann bestimmten Anteil eines Hauses oder Grundstücks kaufen. Die Nachfolgern können die Anteile vererben. Verwaltung und Benutzung über die ganze Sache stehen jedem Miteigentümer zu aber nicht auf Lasten der anderen Miteigentümer. Miteigentüm an einer Immobilie ensteht durch Kauf, Erbteilung, Ersitzung oder durch Teilung des Vermögens der Ehegatten. Immer […]
23/05/2018
Nachbarschaftsrecht – Was darf der Nachbar? Was darf er nicht?

Nachbarschaftsrecht – Was darf der Nachbar? Was darf er nicht?

Unter Nachbarn gilt das Rücksichtnahmegebot, sodass Grundeigentümer ihre Rechte nicht schrankenlos und ohne Bedachtnahme auf den Nachbarn ausüben dürfen. Unmittelbare Zuleitungen auf den Nachbargrund, wie beispielsweise die Zuleitung von Niederschlagswasser, die Ableitung von Dachlawinen oder der Pflanzenbewuchs an der Hausmauer des Nachbarn, sind unter allen Umständen unzulässig. Mittelbare Zuleitungen („unechte“ Emissionen) hingegen müssen bis zu einem bestimmten Ausmaß vom Nachbarn geduldet werden. Der Eigentümer eines Grundstückes kann dem Nachbarn die von dessen Grundstück ausgehenden Einwirkungen durch Abwässer, Rauch, Gase, Wärme, Geruch, Geräusche, Erschütterungen und ähnlichen (§ 364 Abs 2 ABGB) jedoch insoweit untersagen, als sie das nach den örtlichen Verhältnissen […]
23/05/2018
Grundstückskauf

Grundstückskauf

Der Erwerb einer Eigentumswohnung, eines Hauses oder eines Grundstückes ist meistens eine wichtige Entscheidung im Leben, die üblicherweise mit einer hohen finanziellen Belastung verbunden ist. Der Kauf einer Immobilie birgt aber viele rechtliche Gefahren in sich, an die man kaum denkt. Egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus: Ein gescheiter Käufer schaut sich zuerst den Grundbuchauszug an. Ist der Verkäufer wirklich der (Allein-) Eigentümer? Sind Dienstbarkeiten wie Wegerechte, Vorkaufsrechte oder Veräußerungsverbote eingetragen? Ist die Immobilie mit Schulden belastet? Um ins Grundbuch zu kommen, benötigt der Käufer – zusätzlich zum beglaubigten Kaufvertrag – ein Grundbuchgesuch, welches in der Regel einigermaßen heikel sein […]
23/05/2018
Die Ehescheidung

Die Ehescheidung

Das österreichische Recht sieht zwei Wege vor, die zu einer rechtlichen Trennung der beiden Ehepartner führt: der eine Weg ist die „einvernehmliche Ehescheidung“ und erfolgt auf gemeinsamen Antrag beider Ehegatten bei Gericht. In einer Vereinbarung sind folgende Punkte zu regeln: Vermögens- und Schuldenaufteilung, Kinder-Obsorge, Kinder-Kontaktrecht, Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt (oder -verzicht), wer die Kosten trägt und wer die Ehewohnung (unabhängig vom Eigentum das Wohnrecht daran!) erhält. Wenn eine einvernehmliche Lösung nicht erzielbar ist, wird durch Einbringung einer gerichtlichen Klage auf Ehescheidung die „streitige Ehescheidung“ begonnen. In der Klage wird behauptet, dass der andere Ehepartner einen Ehescheidungsgrund gesetzt hat, der die Fortsetzung der […]
19/03/2018
Abwicklung eines Immobilenverkaufs in Slowenien?

Abwicklung eines Immobilenverkaufs in Slowenien?

Sie haben eine perfekte Immobilie in Slowenien gefunden? Was nun? Im Folgenden werden wir die Abwicklung des Immobilienverkaufs/Immobilieneinkaufs in Slowenien näher erortern, insbesondere wie Immobiliendaten eigeholt werden, wie die Steuerbelastung berechnet wird und wie der Erwerb einer Immobile dann finalisiert wird. Der erste Schritt ist sicherlich die Daten der bezüglichen Immobilie im Grundbuch zu überprüfen und die Lage der Immobilie im Grundbuch zu bewerten. An dieser Stelle wird schnell ersichtlich wer der Eigentümer der Immobilie ist, ob die Immobilie mit einer Hypothek belastet ist, ob irgendwelche Grunddienstbarkeiten eingetragen sind oder ob Gerichtsverfahren zur Immobilie anhängig sind. Den Grundbuchsauszug kann man […]
22/02/2018
Das Bauen in Kroatien

Das Bauen in Kroatien

Wenn ein Investor sich für den Bau eines Hauses oder die Sanierung eines Altbaus entscheidet, muss er nicht nur darauf achten, wie das Objekt aussehen sollte, sondern auch wer für die Bauarbeiten verantwortlich ist. Die Einholung der gesamten Projekt- und technischen Unterlagen ist Pflicht des Investors vor Baubeginn. Nach Ausführung der Arbeiten ist der Investor verpflichtet, das Gebäude zu übernehmen, es zu überprüfen, und, falls er Mängel feststellt, den Unternehmer binnen 6 Monaten davon zu benachrichtigen. Natürlich ist seine Hauptpflicht, den Preis für die ausgeführten Bauarbeiten entsprechend dem Vertrag zu bezahlen; unter bestimmten Bedingungen kann er aber auch die Bezahlung […]
22/02/2018
Die Grunddienstbarkeit im kroatischen Recht

Die Grunddienstbarkeit im kroatischen Recht

Im Hinblick darauf, dass die Republik Kroatien sich heutzutage nicht nur als touristisches Land sondern auch als Land für Investitionen in Immobilien positioniert hat, setzt sich dieser Artikel mit ein paar wichtigen Punkten über die Grunddienstbarkeit auseinander. Beim Erwerb einer Immobilie ist für den jeweiligen Käufer wichtig, dass er eine unbelastete Immobilie kauft bzw. dass, wenn er fremde Grundstücke überqueren muss um seine neue Immobilie zu erreichen, eine Grunddienstbarkeit dafür begründet ist. Die Grunddienstbarkeit definiert, dass der jeweilige Eigentümer einer Immobilie die Immobilie eines anderen nutzen kann. Sie dient der besseren Nutzung des herrschenden Grundstücks. Die Grunddienstbarkeit wird begründet durch […]
22/02/2018
Steuerverpflichtungen von EU-Gebietsansässigen bei dem Erwerb von Immobilien in der Republik Kroatien

Steuerverpflichtungen von EU-Gebietsansässigen bei dem Erwerb von Immobilien in der Republik Kroatien

Natürliche und juristische Personen mit Wohnsitz in der EU können in der Republik Kroatien Immobilien erwerben, und zwar unter denselben Bedingungen wie kroatische Staatsbürger, außer es handelt sich um landwirtschaftliche Flächen und geschützte Kulturgüter und natürliche Ressourcen. Eigentumsrechte an Immobilien kann man durch Kauf, Erbschaft, Immobilientausch, Schenkung, Ersitzung sowie auf andere Art und Weise erwerben. Dabei wird der Erwerber der Immobilie steuerpflichtig. Der Immobilienerwerb unterliegt: der Mehrwertsteuer oder der Grunderwerbsteuer. Wann unterliegt man der Mehrwertsteuer bei Immobilienerwerb? Bei dem Erwerb einer Immobilie unterliegt man der Mehrwertsteuer, wenn die Immobilie von einer steuerpflichtigen Person, die der Mehrwertsteuer unterliegt (im MwSt Register […]
22/02/2018
Bauvertäge im kroatischen Recht

Bauvertäge im kroatischen Recht

Der Bauvertrag ist eigentlich ein Dienstleistungsvertrag, in dem sich der Bauunternehmer verpflichtet ein bestimmtes Gebäude nach einem bestimmten Projekt binnen der vereinbarten Frist auf einem bestimmten Grundstück zu bauen, oder an einem bereits bestehenden Objekt irgendwelche Bauarbeiten auszuführen. Der Auftraggeber verpflichtet sich dazu einen bestimmten Preis zu zahlen. Der Preis kann als Einheitspreis oder Pauschalpreis vereinbart werden. Für den Bauvertrag ist laut dem kroatischen Recht Schriftform vorgeschrieben. Jeder Bauvertrag muss folglich den Gegenstand und den Preis beinhalten. Im Folgenden werden die grundsätzlichen Rechte und Pflichten aufgezeigt, die die Vertragsparteien aufgrund dieses Bauvertrags haben. Rechte und Pflichten  des Auftraggebers Die Einholung […]
22/02/2018
Die Hypothek als Sicherung Ihrer Forderung

Die Hypothek als Sicherung Ihrer Forderung

Ein Darlehen ermöglicht oftmals die Tätigung einer größeren Investition wie z.B. den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung. Solche Darlehen sind fast immer durch eine Hypothek auf die Immobilie gesichert. Die Hypothek ermöglicht auch die Sicherung einer anderen Forderung gegen den Schuldner. Dieser Bericht zeigt wie die Hypothek im kroatischen Recht geregelt ist bzw. wie ein Gläubiger seine Forderung durch die Hypothek in Kroatien sichern kann. Das kroatische Gesetz erkennt als Pfandrecht nur die Hypothek an einer Immobilie an. Die Hypothek kann als freiwilliges, gerichtliches oder gesetzliches Pfandrecht eingetragen werden. Eine Hypothek ist erst mit der Eintragung im Grundbuch eingeräumt. […]